Sport-Patenschaft Ergo Versicherung mit Yannick

 

Gemeinsam sind wir, Patenkind Yannick Bässler, Herr Jäger und ich, wieder mal nach nach Ilsfeld gefahren. Am König-Wilhelms-Platz erwartete uns Alexander Huber, der Inhaber des ERGOVictoria Büros in Ilsfeld. Nach einer kurzen Begrüßung nahmen wir Platz. Ich forderte Yannick auf, mit dem Gespräch zu beginnen, da er das Patenkind ist. Seine erste Frage war dann, seit wann es ERGO gibt. Alexander antwortete, dass es ERGO an sich schon seit 1853 gebe. Sein Büro gibt es seit 1993. Es war für uns auch interessant zu wissen, dass er zwölf Jahre Vorstand im Sportverein Schozach und fünf Jahre Mitglied im Gemeinderat Ilsfeld war. Um uns kennenzulernen tauschten wir persönliche Geschichten aus. Alexander interessierte sich für Yannicks sportliche Zukunft, worauf Yannick sagte, dass er im Hobbybereich bleiben wolle, jedoch mindestens drei Wettkämpfe pro Jahr machen wolle. Dadurch sind wir darauf gekommen, dass Alexander mit seiner Frau dieses Jahr ein Trans-Alp absolvieren möchte, das heißt sie möchten mit dem Fahrrad über die Alpen nach Italien fahren. Als sich Herr Jäger in das Gespräch einbrachte, indem er sagte, Frau Huber wünsche sich ein Elektrofahrrad, um bei Alexander mithalten zu können, meinte Yannick, dass es doch deutlich günstiger sei, Alexander einfach mehr Gepäck zu geben... Dann würde er schon langsamer werden. Wir sprachen auch über Praktikum und Ausbildung bei Alexander. „Egal was du machst,“ meinte er, „es muss Spaß machen!“ Darauf standen wir auf und verabschiedeten uns von einem netten Gespräch.